Sie sind hier

Öl-Rührkuchen-Grundrezept

Backen
Dieser Rührkuchen fällt auch unter die Variante "saftiger" Rührkuchen und schmeckt nicht wie ein "staubiger" Rührkuchen. Dieses Grundrezept kann variiert werden. Die Variationen werden nach und nach publiziert.
 

Zutaten für den Öl-Rührkuchen:
  • 4 L-Eier
  • 125 g Zucker (die Zuckermenge wurde bereits drastisch reduziert)
  • 1 Prise Salz
  • 200 ml Öl – sehr lecker schmeckt fruchtiges, süßes natives Olivenöl Extra
  • 200 ml Flüssiges wie zum Beispiel Baileys, Kokoslikör, Saft, Espresso ...
  • 200 g Mehl (zum Beispiel feines Dinkelmehl)
  • 100 g Mandelmehl
  • 100 g gehackte Mandeln oder Pistazien, Schokotropfen oder Kokosflocken (passend zum Flüssigen ...)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • evt. Zimt, Muskat oder sonstige Lieblingsgewürze, die zum Flüssigen passen
  
Zubereitung:
 
Die Eier mit dem Zucker in der Küchenmaschine mindestens 10 Minuten zu einer dick-cremigen Masse aufschlagen. Dann langsam das Öl und anschließend das Flüssige einrühren. Das Mehl mit dem Mandelmehl und dem Backpulver mischen, sieben und unterrühren. Dann die Zusätze wie Mandeln, Pistazien, Schokotropfen ... unterheben.
 
Die relativ flüssige Masse in eine gefettete 30 cm Kastenform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft ca. 45 Minuten backen. Aus der Form nehmen, abkühlen lassen – und genießen.

Anmerkung zum Olivenöl:
Es gibt viele Zeitgenossen, die zum Backen ein geschmacksneutrales Rapsöl oder Sonnenblumenöl nehmen. Aber mit einem fruchtig-süßen Olivenöl extra vergine geben Sie dem Kuchen einen richtigen Geschmackskick. Am besten ist natürlich immer Bio-Qualität - bei allen Zutaten.

Dieses Grundrezept kann auch als Unterlage für einen Obstkuchen verwendet werden oder in eine Gugelhupfform gefüllt werden.