Sie sind hier

Scones

Backen
Zutaten:
  • 350 g Mehl
  • 1/4 TL Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 85 g Butter - in Würfel geschnitten
  • 3 EL Puderzucker oder Xucker*
  • 175 ml Milch
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 1 TL Limonensaft**
 



Zubereitung: 
  • Das Mehl + Salz + Backpulver + Zucker (oder Xucker*) in eine große Schüssel geben und mischen.
  • Gewürfelte Butter hinzugeben und mit den Fingern zu einer Art Streusel kneten.
  • Die Milch (in der Mikrowelle) erwärmen, den Vanilleextrakt und Limonensaft der warmen Milch zufügen, kurz stehen lassen.
  • In der Zwischenzeit ein Backblech mit Backpapier bestücken.
  • Eine Mulde in die Streusel graben und die warme Milch mit dem Vanilleextrakt und dem Limonensaft reingießen.
  • Mit den Händen einen Teig kneten (keinen Mixer nehmen) - das geht relativ schnell.
  • Sobald man mit dem Teig die Ränder der Backschüssel sauber gemacht hat, ist er fertig (so wie beim Hefeteig auch).
  • Die Arbeitsfläche mit Mehl einstäuben, den Teig darauf mit den Händen ca. 4 cm dick ausformen.
  • Mit einem umgedrehten Glas (Thomy-Senf-Gläser eigenen sich sehr gut dafür) die Scones ausstechen. Die Reste muss man ca. 2 x nachformen, bis der Teig aufgebraucht ist.
  • Ergibt ca. 6-7 Stück.
  • Optional die Scones mit einem verquirlten Ei besteichen - muss aber nicht sein, schmecken ohne auch sehr gut!
  • Ab in den Backofen für ca. 10 Minuten bei 160 Grad Umluft.

Was sind denn Scones?
Das ist ein britisches Kleingeback, welches zum Nachmittagstee gereicht wird. Und zwar mit Clotted Cream und Jam. Clotted Cream gibt es bei uns nicht. Wenn man Bio-Sahne kauft und die ein paar Tage im Kühlschrank absteht, dann setzt sich oben das Milchfett ab. Das ist Clotted Cream. Statt Clotted Cream tuts aber auch normal Butter, Salzbutter oder Frischkäse oder auch Nutella. Und da drauf dann selbstgemachte Marmelade. Das muss dann nicht zum Afternoon-Tea sein - das schmeckt auch wunderbar zum Frühstück. Die Zutaten kann man komplett vorbereiten (Milch und Butter im Kühlschrank übernachten lassen) und nach 5 Minuten sind die Scones im Backofen. Bis der Tisch gedeckt ist, sind dann die Scones auch fertig. Und so frisch sind sie mega-lecker!

*Xucker: Zucker lasse ich entweder komplett weg, oder - wenn er für das Rezept nötig ist - ersetze ich ihn zum Beispiel mit Xucker. Das ist der sogenannte Birkenzucker Xylit, ein Zuckeralkohol, der nicht über Insulin abgebaut wird. Im Rahmen einer Low Carb Diät gut verwendbar. Kann in großen Mengen abführend wirken und ist für manche Haustiere (z.B. Hunde) gefährlich.

**Limonensaft: Statt der Milch wird für das Originalrezept Buttermilch verwendet. Die habe ich eher selten vorrätig, also wird "normale" Milch mit etwas Limettensaft versetzt - und wird damit Buttermilch-ähnlich.