Sie sind hier

DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Kanji
Ichimoku Analyse DAX Tageschart 01.06.2017

 

Kommentar
Ein Eröffnungsgap mit einem Plus von 14 Punkten, ein Doji mit einem Plus von 16 Punkten, oder Plus 0,1%.
Und weiter Seitwärts! Mit der langen Distributionslunte wurde die 12.700 Punkte angetestet - und es hat nicht wollen sein. Der Widerstand ist massiv und derzeit nicht überwindbar. Der Schlusskurs liegt 3 Punkte über der Eröffnung und auch wieder in der Stundenwolke. Die Stundenwolke bleibt weiterhin relativ dünn ist, die Oberkante verläuft waagerecht bei 12.616 Punkten und die Unterkante um die 12.595 Punkte. Tenkan und Kijun haben sich wie prognostiziert gekreuzt und liefern damit ein erstes und zaghaftes Verkaufssignal. Und da der Kurs auch unter Kijun gekreuzt ist, kommt hier ein zweites Verkaufssignal dazu. Eigentlich fehlt immer noch das 2. Abwärtsbein, das wäre dann eine C. Diese kann den DAX bis zu den 62% = 12.285 Punkte bringe. ABER: noch wurde kein entsprechendes Verkaufssignal ausgebildet. Das Tief vom 18.05. bei 12.489 Punkte muss hierfür unterboten werden.


Im Monatschart gibt es keine Änderung. Alle Ichimoku-Signale stehen auf Long, der langfristige Aufwärtstrend ist intakt, es gibt keine Divergenz mit dem MACDH. Eigentlich ist die Monatsperformance des Monats Mai (berechnet seit 1959) negativ. Aber: der Mai 2017 hat mit einem Plus von 177 Punkten oder Plus 1,4% abgeschlossen. Laut dieser Statistik ist der Juni ebenfalls negativ - mal sehen, wie sich der DAX im Juni so schlägt!
 

Die Ichimoku-Signale im Tageschart:  3 x Long, 2 x Short

  1. Kurs über Wolke
  2. Kurs unter Kijun
  3. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke
  4. Tenkan unter Kijun
  5. Golden Cross: Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen 12.529 (Tief 26.05.) 12.489 (Tief 18.05.) 12.391 (50%) 12.285 (62%)
Widerstände 12.619 (Tenkan) 12.627 (Kujun) ca. 12.700 (massiver Widerstand) 12.841 (ATH)


Strategie
Keine Änderung, der DAX verläuft weiterhin seitwärts. Nach wie vor könnte noch eine "große" Welle C abwärts fehlen, die den DAX bis zum den 62% = 12.285 Punkte bringen kann. Es könnte aber genauso gut bereits eine versagende C ausgebildet worden sein. Wichtig ist nun das Tief vom 18.05. bei 12.489 Punkte. Solange der DAX da drüber bleibt, hat der DAX die Chance, ein weiteres ATH zu erreichen, ohne vorher noch tiefer abzutauchen.  Achten Sie auf die Stundenwolke!  ABSICHERN!!!



+++ Bei  Guidants veröffentliche ich intraday-Analysen auf meinem "Experten Desktop" http://go.guidants.com/de#c/Karin_Roller +++


 

 +++ 4. Auflage +++
Kursziele bestimmen mit Fibonacci
Bestelllink Amazon
Bestelllink FinanzBuch Verlag
 

 

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de