Sie sind hier

DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Kanji
Ichimoku Analyse DAX Tageschart 08.09.2017

 

Kommentar
Ein Eröffnungsgap mit einem Plus von 70 Punkten, eine weiße Kerze mit einem Plus von 82 Punkten, oder Plus 0,7%.
Immerhin durch die Box durchgestochen und die Wolke angestochen - der Schlusskurs liegt aber wieder in der Box und auch unter der Wolke! Es wurde eine deutliche Akkumulationslunte ausgebildet - das Tageshoch wurde also kräftig abverkauft - und von dem Eröffnungsgap sind noch 5 Punkte offen geblieben. Für die Bestätigung des Trendwechsels ist ein Schlusskurs über dem Hoch vom 26.07.2017 bei 12.341 Punkten erforderlich - das hat der DAX noch nicht gepackt.
Im Chart ist nun in Grün eine Long-Projektion eingezeichnet: die 100% = 12.372 Punkte wurden fast erreicht. Das Tageshoch liegt bei 12.363 Punkte. In Rot ist ein Retracement eingezeichnet, die Ankerpunkte sind das ATH und das Tief vom 29.08.2017. Die 38% = 12.282 Punkte wurden auf Schlusskursbasis erreicht. Am Freitag zur Eröffnung notiert der DAX 163 Punkte über der Oberkante Stundenwolke. Am Freitag verläuft die Oberkante waagerecht bis leicht fallend.
Fehlt eigentlich nur noch der Schlusskurs über den 12.341 Punkte, dann kann die Korrektur für beendet erklärt werden und die Aufwärtsbewegung kann als Impuls deklariert werden, bei welchem aktuell die Welle 3 läuft.
Ach - EZB wie erwartet ein Non-Event. 
Die Ichimoku-Signale verändern sich ganz langsam in Richtung Long und stehen aktuell in der Summe auf Neutral.


Die Ichimoku-Signale im Tageschart:  2 x Short, 1 x Neutral, 2 x Long

  1. Kurs unter Wolke
  2. Kurs über Kijun
  3. Chikou über seiner Kerze und unter der Wolke
  4. Tenkan = Kijun
  5. Dead Cross: Senkou 1 unter Senkou 2
Unterstützungen 12.265-12.260 (Gap) 12.116 (Kijun + Tenkan) 12.060 (200er SMA) 11.868 (Tief 29.08.)
Widerstände 12.300 (Unterkante Wolke) 12.341 (Hoch 26.07.) 12.363 (Hoch 07.09.) 12.372 (100%)


Strategie
Fehlen noch die 12.341 Punkte auf Schlusskursbasis, um die Korrektur für beendet zu erklären! Schafft der DAX das, dann steckt er auch in der Wolke drin. Die Kursziele nach oben werden dann durch die Fibo-Projektion (in Grün) und die Fibo-Retracements (in Rot) vorgegeben. Es wäre natürlich schön, wenn der DAX den SK über den 12.341 Punkte am Freitag schafft, aber es könnte auch nur ein Inside Day ausgebildet werden. Achten Sie auf die Stundenwolke! ABSICHERN!!!




+++ Bei  Guidants veröffentliche ich intraday-Analysen auf meinem "Experten Desktop" http://go.guidants.com/de#c/Karin_Roller +++


 

 +++ 4. Auflage +++
Kursziele bestimmen mit Fibonacci
Bestelllink Amazon
Bestelllink FinanzBuch Verlag
 

 

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de