Sie sind hier

DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Kanji
Ichimoku Analyse DAX Tageschart 03.01.2018




Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Minus von 20 Punkten, eine schwarze Kerze mit einem Minus von 46 Punkten oder Minus 0,4%.
Die Kerze geht als Hammer durch. Für eine Trendumkehr gehört allerdings noch eine Bestätigungskerze dazu. Das erste Gap wurde zugemacht, das Tagestief hat das zweite Gap nicht erreicht, ebenso nicht die roten 50% = 12.697 Punkte. Der Schlusskurs liegt über dem Swing Low = 12.810 Punkte vom 01.12.2017. Aber mit der langen Akkumulationslunte wurde schon mal die Tragfähigkeit der Unterstützungen getestet. Noch haben sie gehalten!
Der Schlusskurs liegt unter der Wolke und Kijun und Tenkan haben sich erwartungsgemäß getroffen. Chikou ist unter seinen Kurs abgetaucht und in die Wolke eingetaucht. Die Ichimoku-Signale verändern sich deutlich in Richtung Short! Am Mittwoch zur Eröffnung notiert die Unterkante der Stundenwolke bei 13.076 Punkten und damit 205 Punkte über dem aktuellen Schlusskurs.
Es bleibt bei der Einschätzung Short. Nächstes Short-Kursziel ist das nächste Gap zwischen 12.722-12.708 Punkten an, gefolgt von den roten 50% = 12.697 Punkten, den grünen 100% = 12.623 Punkten und dann den roten 62% = 12.501 Punkte. Der 200er SMA schleicht sich auch heran und notiert auf Höhe der grünen 100% bei 12.619 Punkte.
Für die Chance auf nachhaltig steigende Kurse müsste der DAX zumindest über seine Tageswolke = 13.107 Punkte steigen - und auch noch über die Stundenwolke = 13.176 Punkte.

Die Ichimoku-Signale im Tageschart:   4 x Short, 1 x Neutral

  1. Kurs unter der Wolke
  2. Kurs unter Kijun
  3. Chikou unter seiner Kerze und in der Wolke
  4. Tenkan = Kijun
  5. Dead Cross: Senkou 1 unter Senkou 2
Unterstützungen 12.722-12.708 (Gap) 12.697 (50%) 12.623 (100%) 12.619 (200er SMA)
Widerstände 12.953 (Unterkante Wolke) 13.074 (Kijun) 13.107 (Oberkante Wolke) 13.125 (Tenkan)


Strategie
Keine Änderung: Die ersten Short-Kursziele wurden abgeholt. Die nächsten sind die grünen 100% = 12.623 Punkte, dem 200er SMA = 12.619 Punkte, einem weiteren Gap zwischen 12.722-12.708 Punkten und dann den 50% = 12.697 Punkte. Sollte es der DAX über seine immer dünner werdende Wolke schaffen, dann könnten Long-Chancen wahrscheinlich werden. Sofern der Rückenwind von den US-Indizes stark genug ist, könnte das klappen. ABSICHERN!!!

 

Es wird ausgeliefert!

Pattern Trading

Bestelllink FinanzBuch Verlag


Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

+++ Bei  Guidants veröffentliche ich intraday-Analysen auf meinem "Experten Desktop" http://go.guidants.com/de#c/Karin_Roller +++


 

© www.boersen-knowhow.de